Ein leuchtender LED – Ball

Ball_mit_LEDsUm viel Geschick und Bastelkunst geht es in diesem tollen Bauprojekt. Wieder sehen wir eine sehr kreative Lösung um LEDs zum Leuchten zu bringen. Das ganze ist nicht ganz einfach, verspricht aber viel Bewunderung bei der Präsentation unter Freunden und Kollegen. Für den Aufbau benötigen wir Epoxidharz, Waschsoda, ca. 40 LED, Lebensmittelfarbe, eine große und eine kleine Weihnachtskugel aus Plastik, ein Glas Wasser, ein Widerstand (min. 150Ohm), eine 3 Volt Knopfzelle, ein kleiner Schalter, Kupferdraht, Lötzinn, 2 Kupferplättchen. Haben wir alle Bauteile zusammen, kann es mit dem Aufbau schon losgehen. Zuerst nehmen wir die LEDs und biegen mit einer Zange die Anode (+) um 90° um. Haben wir alle LEDs bearbeitet , markieren wir auf der kleineren Kugel die Stellen, wo sich am Ende die LEDs befinden sollen. Haben wir das erledigt, nehmen wir einen Lötkolben und schmelzen an den Markierungen kleine Löcher in die Kugel.
Ist das fertig, entfernen wir noch die Ösen der Kugeln, um erreichen ,dass die Kugeln besser rollt. Jetzt biegen wir uns aus dem Kupferdraht ein Gestell , welche die innere Verbindung zwischen dem Minuspol der LED und der Salzlösung und dem Plus-Pol herstellt. Jetzt löten wir noch die Plus-Pole der LEDs auf der Außenseite zusammen. Wenn man es schafft, kann man auch hier ein Muster verwenden. Ist alles verlötet, werden die Anoden im Inneren der Kugel mit einem Saitenschnieder gekürzt, sodass sie sich nicht berühren. Nun nur noch die Löcher der Kugel mit Kleber verschließen, damit die Salzlösung nicht heraus läuft.


Jetzt beginnen wir mit dem Ansetzen der Salzlösung. Dazu löst man 30g Natriumkarbonat in 100ml warmen Wasser auf. Diese Mischung sollte nun 12Stunden stehen. Haben wir zuviel Natriumkarbonat verwendet, müssen wir die Salzlösung nochmals durch einen Kaffeefilter geben. Die fertige Salzlösung wird nun mit Hilfe einer Pipette in eine Halbkugel gefüllt und die andere Kugel mit Harz verklebt. Fertig ist unser Grundkörper. Nun wird mit Hilfe des Kupferplättchens ein Batteriehalter für die Knopfzelle verlötet und mit Gummiband fixiert. Nun wird die Batterie mit einem Schalter und dem Plus sowie dem Minuspol verlötet. Jetzt können wie die äußere Kugel über die Innere schieben.

Fertig ist unser LED – Kugelball

Werkzeuge :
Zange
Lötkolben mit Lötzinn
Schere

Hier das Video zur Anleitung

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>