Die Negativ-Foto-Leuchte

Negativ_LampeIn Zeiten von digitaler Photographie kennt kaum noch einer Negative. Negative waren vor 10 Jahren ganz normal und jeder wusste, wie man einen unbelichteten Film in die Analogkamera einlegte. Damit hat man dann seine 32 Bilder gemacht und den Film zum Photolabor gegeben. Nach ein paar Tagen erhielt man seine Bilder und die Negative zurück. Doch so gut wie niemand hat die Ding je wieder verwendet. Klar, für das Nachmachen eines Bildes waren die Negative notwendig. Doch heutzutage gibt es sie fast garnicht mehr. Aber wie es bei vielen so der Fall ist, hebt man doch so einiges noch auf. Dazu gehören auch diese Sachen. Doch warum einfach in den Müll werfen ? Mach kann ihnen noch ein zweites Leben als Lampe schenken. Der Aufbau ist ganz einfach und schnell gemacht.


Dazu brauchen wir folgende Baummaterialien und Werkzeuge :
Baumaterialien
– ein paar Negativstreifen
– einen runden und eckigen Glasgrundkörper
– ein LED – Teelicht oder einen Lampensockel mit Glühlampe

Werkzeuge
– Alleskleber
– Schere

Jetzt der einfache Aufbau der Lampe
1. die Negativstreifen um den Glaskörper legen und die Länge bestimmen
2. Negative zuschneiden
3. Streifen am Rand mit Kleber einstreichen
4. Streifen um den Glaskörper legen und trocknen lassen

Fertig ist unsere schöne Negativ – Lampe
Video zur Anleitung ( auf spanisch )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.